Conterno-Fantino-Sori-GinestraDas Weingut Conterno Fantino wurde 1982 von Claudio Conterno und Guido Fantino gegründet und bewirtschaftet heute 27 ha Weinberge, welche mit den vier Rebsorten Nebbiolo, Barbera, Dolcetto und Chardonnay bepflanzt sind. Daraus werden jährlich circa 140 000 Flaschen Wein produziert. Mittlerweile haben sich Alda, Fabio und Elisa Fantino mit unterschiedlichen Aufgaben dem Betrieb angeschlossen, und bald werden auch Noemi und Matteo Conterno ihre Rollen im Familienunternehmen finden. Zusätzlich beschäftigt das Weingut rund zehn Vollzeitbeschäftigte. Ökologische Nachhaltigkeit, Schutz der Biodiversität und Respekt gegenüber dem Boden und seiner Geschichte sind die Prinzipien, mit denen Conterno Fantino seine Weinberge nach den Richtlinien der biologischen Landwirtschaft bewirtschaften (zertifiziert durch CCPB srl – Bologna). Um die Umweltbelastung zusätzlich zu minimieren, wurden für den Ausbau des Weinkellers im Jahre 2008 verschiedene Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien und der Senkung des Energieverbrauchs angewendet. So wurden beispielsweise Sonnenkollektoren installiert sowie eine Geothermie-Anlage und eine Phytokläranlage für das Abwasser gebaut. Die Weine von Conterno Fantino entstehen ganzheitlich: Von der sorgfältigen Selektion der Trauben an der Rebe bis zur Handlese in kleinen Kisten; von der Bewahrung der weinbergtypischen Charakteristik zur Spontanvergärung mit indigenen Hefen; von der minimalen Verwendung von Sulfiten über den sorgfältigen Einsatz der Holzfässer bis zur Veredelung der Weine in der Flasche.

Das Weingut Conterno Fantino wurde 1982 von Claudio Conterno und Guido Fantino gegründet und bewirtschaftet heute 27 ha Weinberge, welche mit den vier Rebsorten Nebbiolo, Barbera, Dolcetto und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Conterno-Fantino-Sori-GinestraDas Weingut Conterno Fantino wurde 1982 von Claudio Conterno und Guido Fantino gegründet und bewirtschaftet heute 27 ha Weinberge, welche mit den vier Rebsorten Nebbiolo, Barbera, Dolcetto und Chardonnay bepflanzt sind. Daraus werden jährlich circa 140 000 Flaschen Wein produziert. Mittlerweile haben sich Alda, Fabio und Elisa Fantino mit unterschiedlichen Aufgaben dem Betrieb angeschlossen, und bald werden auch Noemi und Matteo Conterno ihre Rollen im Familienunternehmen finden. Zusätzlich beschäftigt das Weingut rund zehn Vollzeitbeschäftigte. Ökologische Nachhaltigkeit, Schutz der Biodiversität und Respekt gegenüber dem Boden und seiner Geschichte sind die Prinzipien, mit denen Conterno Fantino seine Weinberge nach den Richtlinien der biologischen Landwirtschaft bewirtschaften (zertifiziert durch CCPB srl – Bologna). Um die Umweltbelastung zusätzlich zu minimieren, wurden für den Ausbau des Weinkellers im Jahre 2008 verschiedene Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien und der Senkung des Energieverbrauchs angewendet. So wurden beispielsweise Sonnenkollektoren installiert sowie eine Geothermie-Anlage und eine Phytokläranlage für das Abwasser gebaut. Die Weine von Conterno Fantino entstehen ganzheitlich: Von der sorgfältigen Selektion der Trauben an der Rebe bis zur Handlese in kleinen Kisten; von der Bewahrung der weinbergtypischen Charakteristik zur Spontanvergärung mit indigenen Hefen; von der minimalen Verwendung von Sulfiten über den sorgfältigen Einsatz der Holzfässer bis zur Veredelung der Weine in der Flasche.

Filter schließen
von bis
  •  
Zuletzt angesehen