Isole-e-Olena-Paolo-de-MarchiPaolo de Marchi, der Besitzer dieses Weinguts, ist kein Mann der grossen Worte, für ihn sprechen die Fakten. Er ist Agronom, Kellermeister und Vertriebsleiter in einer Person und versteht mehr vom Weinbau als jeder Universitätsprofessor. Er stammt aus einer Weinbauernfamilie im Piemont und ist auch der Vater des berühmten "Cepparello". Seine Rebberge liegen rund um die Weiler Isole und Olena - die auch seinem Gut den Namen gaben - nahe Barberino Val d'Elsa an der Westseite des Chianti-Classico-Gebietes. Vor allem Sangiovese gedeiht auf einer Meereshöhe von 400 Metern auf den für diesen Teil der Toskana typischen Galestro- (kalkhaltiger Sandstein) und Lehmböden hervorragend.

 

Paolo de Marchi, der Besitzer dieses Weinguts, ist kein Mann der grossen Worte, für ihn sprechen die Fakten. Er ist Agronom, Kellermeister und Vertriebsleiter in einer Person und versteht mehr... mehr erfahren »
Fenster schließen

Isole-e-Olena-Paolo-de-MarchiPaolo de Marchi, der Besitzer dieses Weinguts, ist kein Mann der grossen Worte, für ihn sprechen die Fakten. Er ist Agronom, Kellermeister und Vertriebsleiter in einer Person und versteht mehr vom Weinbau als jeder Universitätsprofessor. Er stammt aus einer Weinbauernfamilie im Piemont und ist auch der Vater des berühmten "Cepparello". Seine Rebberge liegen rund um die Weiler Isole und Olena - die auch seinem Gut den Namen gaben - nahe Barberino Val d'Elsa an der Westseite des Chianti-Classico-Gebietes. Vor allem Sangiovese gedeiht auf einer Meereshöhe von 400 Metern auf den für diesen Teil der Toskana typischen Galestro- (kalkhaltiger Sandstein) und Lehmböden hervorragend.

 

Zuletzt angesehen